. . . illig.pro

Schwan

 

 

Ein Black Swan (deutsch „schwarzer Schwan“) ist in der Wirtschaft der Anglizismus für unerwartete und  unwahrscheinliche zukünftige Ereignisse mit erheblichen Auswirkungen. Die Metapher bezieht sich auf den selten vorkommenden Trauerschwan. Ein „schwarzer Schwan“ verkörperte bis in das 18. Jahrhundert hinein das Nichtvorstellbare, denn alle Schwäne waren weiß. Der Finanzmathematiker Nassim Nicholas Taleb definierte den „schwarzen Schwan“ als ein „historisches, ökonomisches, wirtschaftliches oder persönliches Ereignis, das von Beobachtern einerseits nicht vorhergesagt wurde, andererseits massive Folgen hat“
(aus Wikipedia, abgerufen 15.11.2022)

 

Man verbindet mit dem Begriff negative Ereignisse wie 9/11, Finanzkrise oder Coronapandemie.
Positive Entwicklungen wie EU-Gründung, Mauerfall, oder Internet werden bei dieser Weltsicht nicht berücksichtigt.
 

Es gibt allerdings viel mehr
weiße Schwäne . . .

Wir werden weiter daran arbeiten, dass Kunst als Vorschein der
Hoffnung wirkt.


 

 

 

illig&illig 01.2023